Würmer


Würmer Homöopathie

Würmer sind Parasiten, die mit einem gesunden Wirt im Gleichgewicht leben. Erst wenn ein Tier durch Erkrankung, Stress oder andere Faktoren geschwächt wird, können sich Würmer im Organismus massiv vermehren.  


Alle 6 Monate eine Wurmkur?

Eine Wurmkur ist nur dann sinnvoll, wenn das Tier verwurmt ist. Vorbeugend wirken Wurmkuren nicht, sondern schwächen den Darm. Eine Nebenwirkung zu vieler Wurmkuren kann sein, dass die eingesetzten Gifte die Funktion des Darms beeinträchtigen. Durchfall kann eine Folge davon sein. Auch wurde inzwischen festgestellt, dass einige Wurmarten gegen bestimmte Wurmkuren Resistenzen entwickelt haben, was darauf zurückzuführen ist, dass zu viel entwurmt wird. Meine Empfehlung ist: Lassen Sie bei bei Verdacht eine Stuhlprobe ins Labor schicken. Diese sollte aus 3 unterschiedlichen, an drei verschiedenen Tagen genommenen Kotproben bestehen. Ist diese positiv, sollte eine Wurmkur verabreicht werden. 


Mögliche Anzeichen für einen Wurmbefall

Massiver Wurmbefall greift in den Stoffwechsel und die Verdauung des Tieres ein. Zu den Symptome zählen daher: 

  • Gewichtsabnahme, trotz normalem Appetit
  • Gewichtsabnahme mit Heißhunger
  • Appetitverlust
  • Auffällig dicker Bauch – besonders bei Welpen
  • Husten
  • Antriebslosigkeit/Mattigkeit
  • Durchfall oder Verstopfung
  • Erbrechen (meist mit Würmern)

Bitte beachten Sie – die genannten Symptome passen auch zu einer Reihe anderer Erkrankungen. Im Zweifelsfall lassen Sie bitte die Symptome durch eine/n Fachfrau/mann genau abklären.


Kann man vorbeugen?

Ein gesunder Darm hält so einiges aus. Daher ist die beste Prophylaxe eine ausgewogene Ernährung (im Idealfall Rohfütterung). Auch gibt es viele Tierhalter, die gute Erfahrungen mit der regelmäßigen Fütterung von Kokosflocken gemacht haben. Es gibt eine Reihe von Büchern, die hierzu gute Tips bieten – Bsp. Swami Simon, B.A.R.F (siehe Literaturliste). 


Entwurmen vor der Impfung?

Da die ‚Wirksamkeit’ einer Impfung bei starkem Wurmbefall beeinträchtigt werden kann, ist es inzwischen Standard, vor einer Impfung zu entwurmen. Zu bedenken ist, dass ein Tier zum Zeitpunkt der Impfung gesund sein sollte. Ein massiver Wurmbefall ist ein Zeichen dafür, dass Ihr Tier nicht gesund ist. Nur die Würmer aus dem Darm zu entfernen, bedeutet nicht, dass der Darm und damit Ihr Tier danach gesund ist.  Eine Impfung sollte in einem solchen Fall sehr genau überlegt sein. Wenn vorher entwurmt wird, sollte dies mindestens 14 Tage vor der Impfung begonnen werden. Am selben Tag zu impfen und zu entwurmen ist zweckbefreit.